Herstellungsverfahren

Herstellungsverfahren

Wir lassen unsere Dosen nach folgendem Herstellungsverfahren produzieren:

  1. Direkt bei der Anlieferung wird die Rohware kontrolliert.
  2. Die verschiedenen Fleischsorten (Herz, Leber, Fleisch etc.) werden gewolft und danach – je nach Rezeptur – mit verschiedenem Gemüse verfeinert und vermischt.
  3. Die fertige Produktmasse wird kalt in die Konservendosen abgefüllt und bei ca. 123 °C etwa 2 Stunden in der verschlossenen Dose gekocht.
    Dieses Kochverfahren in Autoklaven (mit Wasserdampf und Druck) hat zwei entscheidende Vorteile gegenüber anderen Herstellungsverfahren:
    • Die Nährstoffe werden in kaltem Zustand in der Dose versiegelt und bleiben auch nach dem Kochvorgang darin erhalten.
    • Durch diese Vorgehensweise kann gänzlich auf Konservierungsstoffe verzichtet werden.
      Allein durch den Einsatz hochwertigster Rohstoffe und dem anschließenden Kochen (Sterilisation) wird die Haltbarkeit gewährleistet.
  4. Der Kochvorgang wird durch ständige Temperaturkontrolle kontrolliert und dokumentiert.
  5. Nach der Produktion werden pro Charge mehrere Dose geöffnet und auf Ihre Qualität kontrolliert (Rezept, Geruch, Konsistenz, Verschluss etc.). Erst dann wird die Charge zur Auslieferung freigegeben.

Mit diesem besonderen Produktionsverfahren bieten wir Hundefutter an, das an Geschmack, Nährstoffgehalt und Qualität den höchsten Ansprüchen gerecht wird.